laptop-tablett hybrid recensioner http://sverigepiller.com/ Palm beach gardens vårdcentral
DER EINZIGE VERLAG, DER FEINGOLD UND ECHTE EDELSTEINE BEI DER FAKSIMLIERUNG DER SCHÖNSTEN HANDSCHRIFTEN DER WELT VERWENDET
Serie Gold

Das Stundenbuch Philipps II.

Das Stundenbuch Philipps II.

Charakteristiken

Besitzer:

© Real Monasterio de El Escorial. Ms. Vitrina 2. 16. Jahrhundert.

Sprache:

Lateinisch.

Inhalt:

45 mit Gold illuminierte Miniaturen.

Umfang:

320 Seiten. Pergament.

Format:

30,5 x 21,5 cm.

Teilen:

facebook_sharer twitter_share mail_share

Die schönste Handschrift der Welt für ihren mächtigsten Monarchen

• Es handelt sich um das reichste und eigentümlichste Werk, das im Skriptorium des Real Monasterio de El Escorial geschaffen wurde, wo es auch aufbewahrt wird. Es war der Lieblingskodex des Königs.

• Schrift und Miniaturmalerei stammen von den Mönchen Andrés de León, Julián de la Fuente el Saz und Martín de Palencia, die sich vom manieristischen Stil des Giulio Clovio inspirieren liessen.

• Bei der Herstellung des Faksimile wurden die Goldtöne jeweils von Hand aufgetragen, wodurch eine originalgetreue Wiedergabe erreicht werden konnte.

• Diese Einschätzungen werden auch von der angesehenen Kunstzeitschrift FMR und anderen Medien geteilt.

• Einmalige, limitierte Auflage von 979 nummerierten Exemplaren. Mit notariellem Zertifikat.

Kundenbewertungen und Experten-Bewertungen

José Manuel Lluent

José Manuel Lluent, Experto agregado a la Chambre Européenne des Experts Conseil en Oeuvres d’Art nº92036 - París, y titular nº 2643  de la Organisation Internationale des Experts Genève, certifica el optimo tiraje del facsímil “Liber Missarum et Officiorum de Felipe II. Previo examen del manuscrito en facsímil titulado “Libro de Horas de Felipe II”, este ha sido comparado directamente con el original que se encuentra en la Biblioteca del Monasterio del Escorial. Se ha incidido especialmente en el examen minucioso de la impresión del color y de las tonalidades en oro, y en su similitud con el original. Del examen efectuado se puede concluir que la calidad del facsímil es excelente, según mi leal saber y entender, de acuerdo con los criterios de rigor que definen una edición facsímil. Delegado de la Chambre Européenne des Experts Conseil en Oeuvres d’Art - Paris Presidente de la Asociación Española de Expertos - AREXPER Titulaire de ORDINEX - Genève

José Manuel Lluent

José Manuel Lluent, Sachverständiger der Chambre Européenne des Experts Conseil en Oeuvres d’Art Nr. 92036 – Paris und Mitglied Nr. 2643 der Organisation Internationale des Experts Genève, bestätigt die optimale Druckqualität des Faksimiles “Liber Missarum et Officiorum de Felipe II. Nach eingehender Untersuchung des Faksimilemanusktipts “Libro de Horas de Felipe II” (Stundenbuch Philipps II.), wurde es direkt mit dem Original verglichen, das sich in der Bibliothek des Klosters Escorial befindet. Ganz besonders Interesse wurde dem Druck der Farben und der verschiedenen Goldtöne gewidmet. Er wurde minuziös untersucht und mit dem Original verglichen. Das Ergebnis der durchgeführten Untersuchung ergab, daß es sich um ein Faksimile von hervorragender Qualität handelt. Ich bestätige dies nach bestem Wissen und Gewissen und in Übereinstimmung mit den Genauigkeitskriterien, die an eine Faksimileausgabe gestellt werden. Delegado de la Chambre Européenne des Experts Conseil en Oeuvres d’Art - Paris Presidente de la Asociación Española de Expertos - AREXPER Titulaire de ORDINEX - Genève

José Manuel Lluent

Mr. José Manuel Lluent, an expert appointed to the Chambre Européenne des Experts Conseil en Oeuvres d’Art (European Chamber of Experts on Works of Art) nº92036 – Paris, and title holder nº2643 of the Organisation Internationale des Experts Genève (International Organisation of Experts in Geneva), hereby vouches for the high quality printing of the facsimile entitled “Liber Missarum et Officiorum de Felipe II. Having examined the facsimile manuscript entitled “Felipe II’s Book of Hours”, it was then directly compared with the original in the Library of El Escorial Monastery. Special attention was paid during the detailed examination to the printing of colours and to the shades of gold in comparison to the original. The conclusion of the examination carried out is that, to the best of my knowledge and understanding, the quality of the facsimile is excellent according to the criteria in force that govern facsimile publishing. Delegado de la Chambre Européenne des Experts Conseil en Oeuvres d’Art - Paris Presidente de la Asociación Española de Expertos - AREXPER Titulaire de ORDINEX - Genève